Zum Inhalt springenKontakt

Transfer: Wissenschaft / Wirtschaft

Wirtschaftliche Projekte sind durch einen Leistungsaustausch zwischen der HHU als Erbringerin von F&E- oder sonstigen Leistungen auf der einen Seite und einer diese Leistungen beauftragenden und damit vergütungspflichtigen Organisation (meist Unternehmen der Wirtschaft) auf der anderen Seite gekennzeichnet.

Die HHU tritt im Rahmen eines solchen Leistungsaustausches als Unternehmen am Markt auf und muss sich als solches an den einschlägigen kaufmännischen, rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen orientieren.

Insbesondere muss die der Leistungserbringung der HHU gegenüberstehende Vergütung marktgerecht sein, d.h. die HHU muss dem Vertragspartner neben den im Rahmen der Leistungserbringung tatsächlich entstehenden Kosten auch eine im jeweiligen Einzelfall zu bemessende, marktgerechte Gewinnspanne in Rechnung stellen.

Die Übertragung von im Rahmen der Leistungserbringung entstehenden Erfindungen bzw. Patenten erfolgt separat und ebenfalls nur gegen eine marktübliche Vergütung.

Bitte wenden Sie sich frühzeitig an unseren Vertragsjuristen, wenn Sie die Durchführung eines wirtschaftlichen Projektes beabsichtigen!

Unser Vertragsjurist berät Sie umfassend in kaufmännischer, rechtlicher und steuerlicher Hinsicht.

In dieser Beratung
• wird zunächst der Sachverhalt umfassend geklärt,
• dann das Projekt in kaufmännischer Weise kalkuliert,
• nachfolgend die vertragliche Grundlage als Entwurf erarbeitet und
• gleichzeitig steuerliche Implikationen geprüft,
so dass Sie mit einem durchkalkulierten Projektvorschlag sowie einem konkreten Vertragsentwurf an Ihren Vertragspartner herantreten können.

Im Rahmen der Beratung erhalten Sie das jeweils einschlägige, aktuelle Tool zur Kalkulation Ihres wirtschaftlichen Projektes, den ausgearbeiteten Vertragsentwurf sowie die erforderlichen weiteren Unterlagen.

Bitte achten Sie nach allseitiger Zeichnung des Vertrages darauf, dass im Rahmen der tatsächlichen Projektdurchführung weder von Ihnen selbst noch von Ihren Projektmitarbeitern*innen noch vom Vertragspartner von den vorliegenden vertraglichen Regelungen abgewichen wird, da eine vom Vertrag abweichende Projektdurchführung außenwirtschaftsrechtliche und/oder steuerliche und/oder beihilferechtliche Folgen für die HHU haben kann, und bitte stimmen Sie beabsichtigte Projektänderungen, die von den vertraglichen Bestimmungen abweichen, rechtzeitig vorher mit unserem Vertragsjuristen ab.

Kontakt

Ingo Gänsler

Vertragsmanagement

Ingo Gänsler
Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 04.50
+49 211 81-15711

Im Downloadcenter (Intranet) finden Sie:

  • das Kanzlerschreiben zu Forschungsvorhaben im wirtschaftlichen Bereich
  • die Richtlinie zur Verhütung und Bekämpfung von Korruption
  • Ablaufplan wirtschaftlicher Forschungsvorhaben an der HHU
Verantwortlichkeit: