Zum Inhalt springen

HHU - Drittmittelbonus für Nachwuchswissenschaftler*innen

Das Programm „Drittmittelbonus für Nachwuchswissenschaftler*innen“ soll Anreize für die Drittmitteleinwerbung junger Wissenschaftler*innen schaffen. Es wird aus Mitteln des Strategischen Forschungsfonds (SFF) finanziert und gilt für die nichtmedizinischen Fakultäten der HHU.

Für jedes erfolgreich eingeworbene Drittmittelprojekt in Höhe von mind. 100.000 € (aus einem Projekt, nicht kumulativ) erhalten Nachwuchswissenschaftler*innen aus den nichtmedizinischen Fakultäten der HHU einen Bonus von 5.000 € als frei zu verwendendes Budget. Es gilt die Drittmitteldefinition von destatis.  Als Nachwuchswissenschaftler*innen im Sinne dieses Programms gelten Wissenschaftler*innen, deren Promotion nicht länger als 6 Jahre zurückliegt und die noch keine W1-Professur mit Tenure, keine W2- oder W3-Professur innehaben. Der Zeitraum verlängert sich analog zu §2 Abs. 1 WissZeitVG um 2 Jahre pro Kind. Ausschlaggebend für die Berechnung des Zeitraums sind das Datum der Promotionsurkunde und das Datum des Bewilligungsbescheids bzw. des Vertragsschlusses.

Der Bonus ist innerhalb eines Monats nach Einrichtung des Drittmittel-Abrechnungsobjekts zu beantragen. Maßgeblich für diesen Zeitpunkt ist die E-Mail-Benachrichtigung der Abteilung Drittmittel und Projektkoordination (D4.2) über die Drittmittel-Abrechnungsobjektnummer.
Für die  Beantragung gilt folgendes Verfahren:

  • Der Antrag erfolgt formlos per E-Mail in Form einer Antwort auf die oben genannte E-Mail-Benachrichtigung an die/den jeweilige*n Sachbearbeiter*in der Abteilung Drittmittel und Projektkoordination (D4.2).

Beizufügen sind die folgenden Dokumente:

  • ein aktueller Lebenslauf, aus dem die Zahl der Kinder hervorgeht,
  • sowie eine Kopie der Promotionsurkunde.

Sind die oben genannten Kriterien erfüllt, wird der/dem Antragstellenden ein Budget in Höhe von 5.000 € auf einem separaten Abrechnungsobjekt zur Verfügung gestellt.

Das Programm tritt zum 12.03.2020 in Kraft. Der Bonus kann ab diesem Zeitpunkt für alle Drittmittelförderungen, die die oben genannten Kriterien erfüllen und deren Bewilligungs-bescheid bzw. Vertragsschluss auf den 12.03.2020 oder danach datiert ist, in Anspruch genommen werden. Das Programm läuft vorerst zwei Jahre und wird danach evaluiert.

Name Fakultät Institut Projekttitel Fördergeber
Dr. Adrian Hoffmann Mat.-Nat.-Fak. Institut für Experimentelle Psychologie Experimentelle Untersuchungen zur Validität zufallsverschlüsselter Befragungen DFG
Dr. Jens Helfer-Fleischhauer Phil. Fak. Sprache und Information Funktionsverbgefüge - Familien und Komposition DFG
Dr. Kazuyoshi Kawasaka Phil. Fak. Institut für Modernes Japan Sexuelle Vielfalt und Menschenrechte im Japan des 21. Jahrhunderts DFG
Verantwortlichkeit: