Bund und Land


Förderprogramme des Bundes

Zu den für die HHU bedeutendsten Fördergebern des Bundes gehören die Bundesministerien für Forschung (BMBF), für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Gefördert werden anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in vorgegebenen Themenbereichen, die zur Lösung aktueller Fragestellungen beitragen und die Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen ermöglichen sollen. Anträge werden zu aktuellen Förderbekanntmachungen und überwiegend von Forschungsverbünden aus Wissenschaft und Wirtschaft gestellt. Aber auch Einzelvorhaben in sogenannten „Kleinen Fächern“ sowie Kooperationsprojekte in den Geistes- und Sozialwissenschaften werden gefördert.  Das Antragsverfahren ist meist zweistufig, die Einreichung erfolgt elektronisch.

Informationen zu aktuellen Ausschreibungen der Bundesministerien finden Sie hier:


Förderprogramme des Landes

Die Landesregierung NRW fördert über verschiedene Programme konkrete Forschungsprojekte, die zu Lösungen im Zusammenhang mit den großen gesellschaftlichen Herausforderungen beitragen, wie demografische Entwicklung, Gesundheit, Klima- und Umweltschutz, Urbanisierung, Mobilität, sichere Energieversorgung sowie digitale Sicherheit. Weitere Schwerpunkte des Landes NRW sind die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Gestaltung idealer Rahmenbedingungen für Lehre und Forschung (Stichwort Digitalisierungsoffensive).  Zu den Förderprogrammen der Landesregierung gehören:

  • Leitmarkt-Wettbewerbe
  • Europäischer Fond für Regionale Entwicklung (EFRE)
  • BioSC
  • NRW-Rückkehrerprogramm

Förderungen durch das Land NRW sind in aller Regel über das Rektorat zu beantragen. Sprechen Sie uns daher bitte frühzeitig an, wenn Sie Landesmittel beantragen möchten.

Informationen zu aktuellen Ausschreibungen des Landes finden Sie hier:


Antragsberatung

In einem Erstgespräch überlegen wir gemeinsam, welche Fördermöglichkeiten für Ihr geplantes Projekt in Frage kommen. Anschließend bieten wir eine umfassende Beratung von der Projektskizze bis zur Einreichung Ihres Antrages.

  • Unterstützung bei der richtliniengetreuen Kalkulation des Projektbudgets
  • Beratung zu formalen und inhaltlichen Aspekten des Förderantrags
  • Hilfe bei der Ausarbeitung von Verwertungs- sowie Datenmanagementplänen
  • Bereitstellung von Textbausteinen und Musteranträgen
  • Einholung rechtsverbindlicher Unterschriften
  • Liaison mit Fördermittelgebern
  • Aushandlung bzw. Prüfung von Kooperationsverträgen

Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig an, insbesondere, wenn Sie planen, einen Forschungsverbund zu koordinieren.


Projektdurchführung

Wir stehen Ihnen telefonisch, per E-Mail und auch persönlich für alle Fragen rund um die Programme des Bundes und des Landes zur Verfügung. Unsere Services im Überblick:

  • Zentrale Verwaltung der Bundes- und Landesprojekte inkl. Budgeteinstellung nach Eingang des Bewilligungsbescheides
  • Beratung und Unterstützung bei der finanztechnischen Abwicklung von Drittmittelprojekten
  • Beratung und Unterstützung bei der rechtlichen Abwicklung von Drittmittelprojekten (allgemeine Drittmittelrichtlinien sowie geldgeberspezifische Richtlinien)
  • Erstellung von Mittelanforderungen
  • Erstellung von Zwischen- und Schlussverwendungsnachweisen

Antragsberatung

Geistes- und Sozialwissenschaften, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften

Dr. Claudia Whittle

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 04.57
Tel.: +49 211 81-15416

Biologie

N. N.

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 04.55
Tel.: +49 211 81-

Chemie, Pharmazie, Psychologie

Martina Kuhlmann

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 04.57
Tel.: +49 211 81-12574

Informatik, Mathematik, Physik

Patricia Nitsch

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 04.49
Tel.: +49 211 81-11398

Projektdurchführung (Bund)

Sarah Müller

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 00.43
Tel.: +49 211 81-13264

Projektdurchführung (Land)

Stefanie Schlichter

Gebäude: 16.11.
Etage/Raum: 00.44
Tel.: +49 211 81-10611
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenAbteilung Forschung und Transfer